Geschichten

» Alles anzeigen     1 2 3 4 5 ... Vorwrts»     » Diaschau

Familie Erich Fischer / Gisela Witte

Kurze Beschreibung der Familiengeschichte, geschrieben von Erich Fischer:

Am 4.Juli 1957 heiraten Gisela Witte und Erich Fischer. Sie bewirtschaften die elterlichen Höfe in Sibbesse und Eitzum von der Hofstelle in Eitzum. Der Eitzumer Hof ist anfangs noch verpachtet, da der einzige Bruder von Gisela - Hermann - bei den schweren Kämpfen in Ostpreussen als "Vermißt" gemeldet wird. Der Hof in Eitzum wird nun wieder in Bewirtschaftung genommen. 1964 wird ein Kuhstall gebaut. Es ist der erste Boxenlaufstall in Niedersachsen. Ackerbau, Milchwirtschaft und die Pflege des Waldbesitzes bilden die Schwerpunkte der Wirtschaft. Erich ist ehrenamtlich tätig in der Molkereiwirtschaft als Vorsitzender des Vorstandes und danach des Aufsichtsrates bis zur Aufgabe der Milchviehhaltung 1986.

Neben der Arbeit beteiligen sich beide am Vereinsleben in der Dorfgemeinschaft. Erich ist 14 Jahre Vorsitzender des Gesangvereins. Gisela ist im Vorstand des Gronauer Landfrauenvereins und Vorsitzende des Roten Kreuzes in Eitzum.Im Kirchenvorstand ist Gisela 24 Jahre tätig.

Am 14.4.58 wird Sohn Bernd geboren. Er hat großes Interesse an der Landwirtschaft. Infolge der großen strukturellen Veränderungen in der Landwirtschaft absolviert er nach dem Schul-Abschluss mit Abitur ein Hochschulstudium im Bereich " Bauwesen " mit dem Abschluss als Diplom - Ingenieur. 1987 übernimmt er den elterlichen Hof und bewirtschaft ihn im Nebenerwerb. Sein Haupterwerb ist die Tätigkeit in einer großen Ingenieur-Sozietät in Hannover. 1997 baut Bernd ein neues Wohnhaus anstelle des alten Fachwerkhauses aus dem 17. Jahrhundert, welches dazu abgerissen worden ist.

Besitzer/QuelleFriedrich Vennekohl
Verknpft mitFamilie: Fischer/Witte (F190)

» Alles anzeigen     1 2 3 4 5 ... Vorwrts»     » Diaschau