Heinrich Schepers

mnnlich 1649 - 1687  (38 Jahre)


Angaben zur Person    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Heinrich Schepers  [1
    Geboren 1649 
    Geschlecht mnnlich 
    Gestorben 1 Mai 1687  Dölme Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I57495  Vennekohl
    Zuletzt bearbeitet am 3 Feb 2021 

    Familie Catrine Schünemann,   geb. 1649, Dölme Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet 27 Dez 1675  Dölme Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Johann Heinrich Schepers,   geb. 17 Dez 1676, Dölme Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 21 Aug 1684, Dölme Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 7 Jahre)
     2. Ilse Margarete Schepers,   geb. 30 Mrz 1681, Dölme Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1 Mrz 1696, Dölme Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 14 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 3 Feb 2021 
    Familien-Kennung F21506  Familienblatt  |  Familientafel

  • Quellen 
    1. [S129] Chronik Dölme, Grupe / Dölme.
      Halbmeier Ass Nr. 5, heute Rühler Straße Nr. 8
      Aus dem Forstregister Erbregister 1585: Heinrich Monchemeyer zinset dem Amte Forst von 32 Morgen. Roggen 1 Scheffel 4 Himten, Habern 1 Scheffel, 2 ½ Himten jährlich. Vom Kloster Kemnade von 12 Morgen zinset: Roggen 6 Himten, Habern 6 Himten. Noch wildt Land auf dem Bennenkamp 3 ½ Morgen.. Gibt allein den 10ten an das Amt. Sein Garten beim Hause hat ½ Morgen und zinset als Hofzins an das Amt: 3 Körtlinge 3 Hühner, 3 Stiegen Eyer 1 Rauchhuhn. Dienet wöchentlich dem Amte mit den Pferden 1 Tag. Geb. 1525 gewohnet 38 Jahr.. Sein Wehr 1 Lang Rohr, 1 Spieß., ist Rademacher und hat einen wehrhaften Sohn bei sich
      1599: Reichssteuerliste: Heinrich Monchemeyer : 32 ½ Morgen Land vom Amt Forst gleich 1 Taler 4 Groschen 12 Morgen Land vom Kloster Kemnade gleich 1 Taler, 4 Groschen Haus und Garten gleich 10 Groschen
      1620: Kornregister Forst: Barthold Monchemeyer
      1650: Kornregister Forst: Albert Schünemann
      1678: Kopfsteuerliste für Personen über 14 Jahre: Heinrich Schepar 18 Mgr. Frau 9 Mgr gleich 2 Personen
      1687: Contributationsbeschreibung: Heinrich Schepars Wwe: 10 Morgen Gutland, 4 Morgen mittel, 6 Morgen schlecht, 20 Morgen wüst ½ Morgen Garten gleich 42 ½ Morgen, 1 Kuh, Abgabe: 6 Gr, 6 ½ Pf.1717: Contributationsbeschreibung: Conrad Peters: 52 Morgen Land, davon 8 Morgen wüst 1 Morgen Garten gleich 53 Morgen, 2 Pferde 1 Kuh,
      1754: Beschreibung der Gebäude ins Brandregister, Vergabe der Ass Nr. 5: Conrad Peters
      Wohnhaus 6 Verbind, 41 Fuß lang, 90 Fuß breit gleich 11,20 x 11,40 m. Versicherungswert 100 RT
      Neue Scheune1804, 8 Verbind. 41 Fuß lang, 38 Fuß breit gleich 11,70 x 10,85 m. Versicherungswert 50 RT
      1760: 1. Vermessung der Gemarkung mit Ortsbeschreibung von E. A. Braun: Conrad Peters Wwe
      Haus mit Stroh gedeckt, 83 5/8 Morgen Ackerland, 7 Ruten Hofraum 2 ½ Morgen Garten zusammen: 86 Morgen, 2 Kühe, 1Schweine, 2 Schafe
      1783 Contributation: 5 Groschen, 9 Pfennige: Johann Jürgen Peters
      1793: Johann Jürgen Peters Wohnhaus 11 Verbind 43 Fuß lang, 14 Fuß breit gleich 11,40 x 8 m. Versicherungswert: 325 RT
      1804: Johann Jürgen Peters Scheune: 6 Verbind. 40 Fuß lang 28 Fuß breit gleich 6,30 x 2,30 m. Versicherungswert: 225 RT
      1833: Steuerkataster Dölme: Conrad Peters: 84 3/8 Morgen Ackerland, 2 Morgen Garten zusammen: 86 3/8 Morgen, Contributation: 13 Taler, 12 Gute Groschen, 7 Pfennige, Landschatzt: 1 Taler, 18 Gute Groschen, 9 Pfennige,
      1896: Steuerhebeliste Dölme: Carl Petersen Grundsteuerkapital, 792,40 RM, abgeschätztes Einkommen 1500 RM, Grundsteuer: 45,34 RM, Einkommensteuer 25,62 RM, Kirchensteuer: 10,19 RM
      1915 – 1940: Heinrich Schünemann. Flächen nach der Separation: Hofstelle 53 a 60 qm. 15 Teilstücke im Felöde 22 ha 98 a gleich 23 ha 51a 60 qm. Kostenanteil: 1259,01 Mark
      1922 / 23 Heinrich Schünemann baut Scheune und Viehställe
      1928 Heinrich Schünemann baut neues Wohnhaus
      1950 Wilhelm Frevert baut Maschinenschuppen,
      1973 Walter und Elisabeth, geb. Frevert leben und bewirtschaften einen Halbmeierhof in Harderode. Die Ländereien in Dölme sind verpachtet. Das Wohnhaus und die Wirtschaftsgebäude sind vermietet
      2012 Fotovoltalkanlage auf der Südseite des gesamten Stalldaches installiert,