Ernst Sinram

mnnlich geschtzt 1805 -


Angaben zur Person    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Ernst Sinram  [1
    Geboren geschtzt 1805  Bartshausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht mnnlich 
    Occupation Kleinköter in Bartshausen Nr. 19 
    Personen-Kennung I55302  Vennekohl
    Zuletzt bearbeitet am 3 Dez 2020 

    Vater Johann Heinrich Sinram,   geb. geschtzt 1778, Bartshausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter Engel Luise Oster,   geb. geschtzt 1782, Bartshausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet 1804  Bartshausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F20281  Familienblatt  |  Familientafel

  • Quellen 
    1. [S3] Sonstiges.
      Kleinkothof Nr. 19:
      Erbregister Amt Greene 1598:
      1548 gehörten zum Hof 12 Morgen, die denen von Minegerode gehörten, wofür jährlich gegeben werden musste 9 Himten Hafer, 4 Hühner 80 Eier.
      Contributions-Beschreibung Amt Greene 1689:
      1689 gehörten zum Hof 12 Morgen Meierland, ½ Morgen Garten. Die Ländereien wurden vom Halbspännerhof Nr. 7 mit bewirtschaftet.
      Contributions-Beschreibung Amt Greene 1717:
      1717 gehörten zum Hof 10 Morgen Meierland, 1 Morgen Erbrottland, ½ Morgen Wiese, ½ Morgen Garten
      Dorf und Feldbeschreibung 1758:
      1759 gehörten zum Hof: Hofstelle 12 Ruten, Garten beim Hofe 17 Ruten, Garten unter dem Dorfe 40 Ruten, 3 Morgen
      40 Ruten Erbenzinsland auf hiesiger Feldmark, 1 Morgen Erbenzinsland auf Wenzer Feldmark, 9 Morgen 60 Ruten hinter der Landwehr, 30 Ruten Wiese. An Vieh war vorhanden: 2 Pferde, 1 Kuh, 1 Rind, 1 Schwein.
      An Diensten waren zu leisten: Alle 14 Tage 1 Tag mit der Hand beim Amt Greene und jährlich 4 Tage mit der Hand bein Amt Salzderhelden. An Abgaben waren zu leisten: Kontribution monatlich 9 ggl, Landschatz jährlich 12 ggl 9 Pf, Proviantkorngeld jährlich 19 ggl 4 Pf. Von Minigerode erhält Erbenzins 5 ggl 2 Pf
      Durch die Separation wurde zugewiesen:
      Plan Nr. 25 Im Dorfe 8,41 a Hofraum und 1 h 41 a 37 qm, Plan Nr. 86 Die Gehren 38 a 57 qm, Plan Nr. 123 a Holzsieke 1 h 94 a 71 qm, Plan Nr. 123 b Daselbst 17 a 09 qm
      Zusammen 8,4 a Hofraum und 3 h 91 a 74 qm
      Zugeschrieben von Nr. 10
      Plan Nr. 5a Im Dorfe 13 a 85 qm, Plan Nr. 5 b Daselbst 12 a 51 qm, Plan Nr. 90 a Die Gehren 38 a 15 qm, Plan Nr. 90 b Rodekamp 1 h 17 a 99 qm, Plan Nr. 94 Obere Anger 12 a 09 qm
      Zusammen 8,41 a Hofraum und 5 h 86 a 33 qm
      Besitzer waren:
      1548 Christian Sehlmann
      1599 Bernt Herzog
      1611 Jordan Bödecke
      Etwa 1675 bis etwa 1695 Zacharias Binnewies, gleichzeitig Halbspänner Nr. 7
      Etwa 1695 bis etwa 1700 Ambrosius Binnewies
      Etwa 1700 bis 1713 Dietrich Grimme
      1713 bis 1723 Heinrich Christian Rüdre, Interimswirt
      1723 bis 1746 Heinrich Heinemeier
      1746 bis 1768 Hans Ernst Heinemeier
      1768 bis 1804 Christian Simram
      1804 bis 1850 Johann Heinrich Simram
      1850 bis 1887 Ernst Sinram 1842 bis 1886 August Heinemeier
      1887 bis 1909 August Lieben
      1909 bis 1938 August Lieben
      1938 Frieda Schattenberg, geb. Lieben