Johann Ludwig Leifhold

mnnlich 1754 - 1823  (68 Jahre)


Angaben zur Person    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Johann Ludwig Leifhold  [1, 2
    Geboren 11 Apr 1754  Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht mnnlich 
    Occupation Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Halbspänner in Naensen Nr. 44 
    Gestorben 2 Febr 1823  Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [3
    Personen-Kennung I33044  Vennekohl
    Zuletzt bearbeitet am 23 Okt 2019 

    Vater Jobst Heinrich Leifhold,   geb. 1724, Rittierode Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. verschollen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter Engel Margarethe Meyer,   geb. 9 Okt 1725, Hallensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 18 Mrz 1776, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 50 Jahre) 
    Verheiratet 1752  Hallensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F8342  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Maria Elisabeth Brinckmann,   geb. 10 Nov 1753, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1838, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 84 Jahre) 
    Verheiratet 20 Mrz 1779  Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
    +1. Maria Hedwig Leifhold,   geb. 4 Mrz 1779, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 20 Sept 1833, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 54 Jahre)
    +2. Johann Christian Ludwig Leifold,   geb. 20 Apr 1781, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 23 Jun 1855, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 74 Jahre)
     3. Heinrich Jürgen Leifhold,   geb. 27 Jan 1784, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     4. Johanne Justine Maria Leifhold,   geb. 20 Febr 1787, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. Ahlshausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    +5. Engel Rosine Friederike Leifhold,   geb. 20 Mrz 1790, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. Bartshausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     6. Johann Heinrich Leifhold,   geb. 31 Mrz 1792, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     7. Christian Ludwig Leifhold,   geb. 7 Okt 1795, Naensen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am 19 Okt 2019 
    Familien-Kennung F8170  Familienblatt  |  Familientafel

  • Quellen 
    1. [S50] STA Wolfenbüttel, Ehestiftungen des Amts Greene Band 15 Seite 37.
      Ehestiftungen des Amts Greene Band 15 Seite 37
      Ehestiftung am 20.3.1779 zwischen Ludwig Leiffold, Sohn des verstorbenen Ackermanns Jobst Heinrich Leiffold Naensen
      und Maria Elisabeth Brinkmann, Tochter des verstorbenen Kleinköters Harm Jürgen Brinkmann Naensen, wobei unter anderem bestimmt wurde: Die Ehe war schon vor einigen Jahren geschlossen wurden, eine Ehestiftung konnte aber nicht
      gemacht werden, weil die Fürstliche Kammer und der Gutsherr des Leiffoldsche Hofes der Herr von Steinberg erst die
      Genehmigung zur Teilung der beiden Höfe (Nr. 44 und Nr. 18) geben mussten. Da die Genehmigung jetzt vorliegt, wird
      die Teilung beider Höfe vorgenommen. Außer den Grundstücken und Gebäuden, die der Ehemann Leifhold angenommen, hat derselbe mit seiner Ehefrau als einen Brautschatz erhalten 82 Taler, welche ihr verstorbener Vater an den Leiffoltschen Hofe zu fordern hatte, daneben Aussteuer. Der Ehemann verschreibt seiner Frau seine ganzen Güter, wovon sein Bruder 30 Taler 1 Kuh und Aussteuer erhält.

    2. [S50] STA Wolfenbüttel, Freigericht 30.9.1778.
      Freigericht 30.9.1778: Henning Andreas Brinkmann lässt sich ansetzen in der Halbscheid von 20 ¾ Morgen Land und 1 ¼ Morgen Wiese so zu seines in seiner verstorbenen Vater Harm Brinkmann Kleinköterei gehörig gewesen.
      Ludwig Leifhold Ackerhof Nr. 44 lässt sich setzen in die anderen Halbscheid, vorerwähnter Grundstücke, das Kleinkötergut, ohne Hofstelle, mit Genehmigung des Gutsherrn unter beide geteilt worden.
      StA Wolfenbüttel 8 Greene Nr. 131 a
      Acta die in Vorschlag gekommene Teilung Jobst Heinrich Leifhold Ackerhofes in Naensen und Harm Jürgen Brinkmann Kleinköterei daselbst Amt Greene 1779.
      Der Notzüchter des Leifholdschen Ackerhofes (Nr. 44) Kleinköter Harm Jürgen Brinkmann (Nr. 18) erklärte die Pachtjahre des Ackerhofes liefen mit künftiger Ernte ab. Der junge Leifhold, welcher bei fremden Leuten diene, möchte den Hof wieder selbst übernehmen. Der Hof wurde seit 9 Jahren von Jobst Heinrich Leifhold nicht mehr bewirtschaftet. Dieser war wegen Pferdediebstahls zu einer Haftstraße verurteilt und hatte sich dieser durch die Flucht entzogen. Brinkmann wolle seine Pflichten als Tutor der Leibholdschen Kinder weiter erfüllen. Als Voraussetzung für die Übernahme des Hofes durch den jungen Leifhold verlange Brinkmann die Teilung des Ackerhofes, gleichzeitig wolle er seinen eigenen Kothof ebenfalls teilen. Brinkmanns Sohn solle die eine Hälfte des geteilten Ackerhofes sowie der geteilten Kleinköterei und Leifhold die andere Hälfte bekommen. Brinkmann wolle ferner Leifhold seine Tochter zur Ehe geben, weiter 1 Gespann Pferde, auch sonstiges Vieh und andere Sachen die nötig seien um den hof wieder zu bewirtschaften. Harm Jürgen Brinkmann erlebte die Teilung der Höfe nicht mehr, da er nach einem Unglücksfall 1778 verstarb.
      Die Höfe wurden 1778 geteilt aber immer zusammen veranlagt. Der Leifholdsche Hof war den Herren von Steinberg, Brüggen, Verwaltung in Bodenburg, zinspflichtig, der Brinkmannsche dem Fürstl. Amte zu Greene. Beide Höfe zahlten an beide Zinsherren je zur Hälfte. Um die Mitte des vergangenen Jahrhunderts wurden diese Zahlungen abgelöst.
      Ludwig Leifhold, der erste Halbspänner auf dem Hofe musste sich schwer plagen. Die Gebäude, hauptsächlich die Strohdächer waren verfault. Ein Kostenanschlag über die Wiederherstellungskosten liegt bei den Akten. StA Wolfenbüttel 21 Alt Greene Nr. 287. Ehevertrag Leifhold ? Brinkmann. 1778, nachdem die Teilung der beiden Höfe beendet waren, bekommt die Frau von Ludwig Brinkmann aus Nr. 18 82 Taler, 24 Stiegen Leinwand, 15 Malter Gerste, 6 Malter Rocken, 5 Malter 3 Himbten Hafer, 8 Himbten Erbsen, 5 Himbten Weizen, 9 Himbten (?), 4 Pferde mit Geschirr, 2 Pflüge, 5 Eggen, 2 milchige Kühe, 1 jähriges Rind, 3 Schweine, 1 Schaf, wie auch einen großen Schlitten, 1 Ehrenkleid und 1 Bette.
      Der Schwager Ludwig Leifholds, Henning Andreas Brinkmann heiratete Engel Hedwig Brinkmann, Tochter des Ackermanns Brinkmann Nr. 22. Durch die Teilung stieg er vom Kleinköter zum Halbspänner auf.

    3. [S58] KB Naensen.
      Er ist am 2. Febr. zwischen 1 und 2 Uhr im Fache auf dem Stroh gefunden