Minna Vennekold

Minna Vennekold

weiblich 1909 - 1936  (27 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Name Minna Vennekold 
    • Wird in der Einwohnerliste der Stadt Elze von 1934 genannt mit der Adresse Schuhstr. 3, also vermutlich die Tochter von Frieda.
    Geboren 1909  Elze Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht weiblich 
    Occupation 1927  Elze Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kontoristin 
    Gestorben 27 Jan 1936  Elze Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Mord und Selbstmord in Elze.
      Ein junger Mann erschießt seine ehemalige Braut und dann sich selbst.

      Am heutigen Montag früh gegen 8 Uhr wurde die Einwohnerschaft der Stadt Elze durch ein trauriges Ereignis erschüttert. Der 26 Jahre alte Bäcker Ernst Friedrichs aus Langenhagen erschoß seine früherer Braut, die im gleichen Alter stehende Angestellte Minna Vennekold, in der Küche ihrer Wohnung in der Schuhstraße von einer benachbarten Scheune aus und tötete dann sich selbst durch einen Schuß in die Schläfe.

      Heute früh etwa um 7.30 Uhr wurden die Einwohner der Schuhstraße und der benachbarten Straßen in Elze durch zwei kurz nacheinander fallende Schüsse aufgeschreckt. Gleich darauf erfuhr man, dass die 26jährige Minna Vennekold im Hause Schuhstraße 3 in der Küche an der Seite ihrer Mutter erschossen worden sei. Das junge Mädchen, das sich hier allgemeiner Beliebtheit erfreute, hatte sich gerade fertigmachen wollen, um ihren täglichen Dienst als Schreibhilfe anzutreten. Plötzlich fiel ein Schuß durch das Fenster und traf das Mädchen in den Hals. Die Mutter, eine Kriegerwitwe, hatte ihre Tochter, ihr einziges Kind, noch zum Sofa geleitet, doch trat der Tod unmittelbar darauf ein.

      Polizei und Arzt wurden sofort benachrichtigt. Der Schuß war aus der Richtung der ganz nahe liegenden Scheune des Bauern Ernst Ringeling gekommen. Die Polizei fand dort auf dem Heuboden die Leiche eines jungen Mannes in einer Stellung, aus der hervorging, dass er den Schuß durch eine Dachlücke abgegeben und dann sich selbst durch einen Schuß in die rechte Schläfe getötet hatte. Die Tat war mit einer Kleinkaliberbüchse ausgeführt worden.

      Der Tote war der aus Langenhagen bei Hannover stammende Bäcker Ernst Friedrichs (1909) geboren. In Elze war er kein Unbekannter, hatte er doch vor einigen Jahren hier beruflich gearbeitet und damals Fräulein Vennekold kennengelernt, mit der er sich dann später verlobte. Wie man erfährt, hatte das junge Mädchen vor einigen Tagen die Verlobung aufgelöst, weil es mit dem Verhalten des Bräutigams nicht einverstanden war. Fr. kam daraufhin am Donnerstag oder Freitag der vergangenen Woche von Langenhagen nach Elze, doch soll ein Aussöhnungsversuch fehlgeschlagen sein. Seitdem hielt er sich hier auf, offenbar in der Absicht, aus dem Leben zu scheiden und seine frühere Braut mitzunehmen. Heute früh fand er dann Gelegenheit zu der grausigen Tat.

      Quelle: Leine- und Deister Zeitung vom 27. Januar 1936
    Personen-Kennung I1885  Vennekohl
    Zuletzt bearbeitet am 13 Okt 2009 

    Mutter Frieda Vennekold 
    Familien-Kennung F841  Familienblatt  |  Familientafel

  • Todesanzeigen
    Todesanzeige von Minna Vennekold aus Elze
    Todesanzeige von Minna Vennekold aus Elze