Familie: Heinrich Christoph Kues / Marie Eleonore Bünger (F8088)

verh. 21 Jul 1764


Angaben zur Familie    |    PDF

  • Vater | mnnlich
    Heinrich Christoph Kues

    Geboren  1735  Vardeilsen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Gestorben  29 Jan 1783  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Begraben     
    Verheiratet  21 Jul 1764  [1]  Wenzen  [1] Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Vater  Johann Dietrich Kues | F8419 Familienblatt 
    Mutter  Ilse Catharina Hebel | F8419 Familienblatt 

    Mutter | weiblich
    Marie Eleonore Bünger

    Geboren  1748  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Getauft  27 Okt 1748  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Gestorben  7 Febr 1816  Voldagsen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Begraben     
    Andere Ehepartner  Christian Friedrich Baye | F8089 
    Verheiratet  1791  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Vater  Christian Heinrich Bünger | F8090 Familienblatt 
    Mutter  Engel Sophie Maria Wemmel | F8090 Familienblatt 

    Kind 1 | mnnlich
    + Johannn Conrad Ascher Kues

    Geboren  2 Jun 1768  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Getauft  3 Jul 1768  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Gestorben  22 Mrz 1816  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Begraben     
    Ehepartner  Engel Dorothea Jahns | F8087 
    Verheiratet  30 Apr 1791  Wenzen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort

  • Quellen 
    1. [S50] STA Wolfenbüttel, Ehestiftung vor dem Amt Greene Band 12, Seite 163 .
      Ehestiftung vor dem Amt Greene Band 12, Seite 163
      Ehestiftung vor dem Amt Greene am 21.7.1764 zwischen Christoph Kues, Sohn des + Kleinköters Dietrich Kues, Vardeilsen und Marie Eleonore Bünger, Tochter des Rademachers und Kotsassen Christian Heinrich Bünger, Wenzen Nr. 41, wobei unter anderem bestimmt wurde: Die Braut verschreibt dem Bräutigam, die vom Vater übergebene Kleinköterei. Der Vater behält vorläufig noch die Herrschaft des Hofes, dann erhalten die Eltern Leibzucht. 2 unverheiratete Schwestern erhalten 20 Gulden, 1 Kuh und Aussteuer. Der Bräutigam verschreibt der Braut 50 Taler.