Fotos


Treffer 1 bis 8 von 8     » bersicht mit Vorschaubildern    » Diaschau

   

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknpft mit 
1
Deinsen, Zwischen den Zäunen
Deinsen, Zwischen den Zäunen
Haus Nr. 59 (leider schon im verfallenden Zustand) 
 
2
Deinsen, Zwischen den Zäunen
Deinsen, Zwischen den Zäunen
Haus Nr. 59 
 
3
Deinsen, Zwischen den Zäunen 2
Deinsen, Zwischen den Zäunen 2
Dieses Wohnhaus gehörte bis ca. 1990 der Gemeinde Deinsen und diente der Beherbergung sozial schacher Deinser Familien. Es wurde um 1990 an Hans Gollnick verkauft. 
 
4
Deinsen, Zwischen den Zäunen 2
Deinsen, Zwischen den Zäunen 2
Hofansicht 
 
5
Mindestens eine geschtzte Person ist mit diesem Medium verknpft - Details werden aus Datenschutzgrnden nicht angezeigt.
 
 
6
Dielmissen_Hochzeit_zwischen_Johanne_und_Gustav_Hundertmark
Dielmissen_Hochzeit_zwischen_Johanne_und_Gustav_Hundertmark
Hochzeitsfeier von Johanne Rörig und Hundertmark in Dielmissen am 8. Dezember 1927 im Gasthaus Renziehausen  
 
7
Mindestens eine geschtzte Person ist mit diesem Medium verknpft - Details werden aus Datenschutzgrnden nicht angezeigt.
 
 
8
Landung auf dem Mond

Leine- und Deister Zeitung vom Sonnabend, den 11. Januar 1969
Landung auf dem Mond Leine- und Deister Zeitung vom Sonnabend, den 11. Januar 1969
Armstrong, Collins und Aldrin sollen die ersten sein / Drei Stunden Aufenthalt

dpa Washington, 9. Januar (1969). Die amerikanischen Astronauten Neil A. Armstrong, Michael Collins und Edwin Aldrin werden die ersten Menschen sein, die eine Landung auf dem Mond versuchen. Die Ernennung wurde am Donnerstag in Washington von der Raumfahrtbehörde (NASA) bekanntgegeben. Die Landung ist für Juli dieses Jahres geplant.

Der entscheidende Mondlandungsflug soll mit Apollo 11 unternommen werden. Das Startfenster für Apollo 11 öffnet sich zwischen dem 15. und dem 22. Juli. Bei Verschiebungen kann der Flug auch zwischen dem 13. und 21. August starten.

Wenn Apollo 11 eine Mondkreisbahn erreicht hat, werden Kommandant Armstrong und Mondfährenpilot Edwin Aldrin das „Beiboot“ der Raumschiffskombination besteigen und rund 100 Kilometer zur Mondoberfläche „hinunterfliegen“. Nach der weichen Landung sollen die Austronauten Bodenproben einsammeln, sich in eine Fernsehsendung einschalten, und Geräte verankern. Die Aufenthaltsdauer der ersten Menschen, die den Mond betreten, ist nach den letzten Planungen erheblich eingeschränkt worden. Nur noch drei Stunden sollen sich die beiden Astronauten auf dem Mond aufhalten, da eine schnelle Erschöpfung befürchtet wird. Mit dem Oberteil der Mondfähre, die das Untergestell als Startrampe benutzt, sollen sich die Astronauten wieder zurück in eine Mondkreisbahn schießen, in der das von Michael Collins gesteuerte Apollo-Mutterschiff auf das Rendezvous wartet. Danach soll der Rückflug zur Erde, der etwa drei Tage dauern wird, angetreten werden.