Fotos


Treffer 1 bis 14 von 14     » Übersicht mit Vorschaubildern    » Diaschau

   

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
1
Das Gemeinde-Hirtenhaus
Das Gemeinde-Hirtenhaus
von Pastor Hundsdörfer fotografiert. 
 
2
Deinsen Gemeindehaus
Deinsen Gemeindehaus
Deinsen, April 1896:
Der Neubau des Gemeindehauses soll insgesammt oder einzeln an Unternehmer am 18. April d. J., Nachmittags 3 Uhr, vergeben werden. Zeichnungen und Bedingungen sind bei dem Unterzeichneten einzusehen. Reflektanten wollen ihre Offerten versiegelt bis dahin einsenden. Der Ortsvorstand: Meyer. (LDZ) 
 
3
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 
4
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 
5
Deinsen, Vor der Kirche 2
Deinsen, Vor der Kirche 2
Haus Nr. 43, ehemaliges Schulhaus, der Gemeinde gehörend 
 
6
Deinsen, Zwischen den Zäunen 2
Deinsen, Zwischen den Zäunen 2
Dieses Wohnhaus gehörte bis ca. 1990 der Gemeinde Deinsen und diente der Beherbergung sozial schacher Deinser Familien. Es wurde um 1990 an Hans Gollnick verkauft. 
 
7
Gemeindebäckerhaus in Naensen Nr. 16, Westseite
Gemeindebäckerhaus in Naensen Nr. 16, Westseite
Das Backhaus wurde von Robert Meyer und Lina Bruns gekauft, heute abgerissen 
 
8
Gemeindebackhaus im Dorf Naensen Nr. 16
Gemeindebackhaus im Dorf Naensen Nr. 16
Das Gemeindebackhaus in Naensen hat Robert Meyer und Lina Bruns gekauft. Heute ist das Backbaus abgerissen 
 
9
Gemeindebackhaus in Naensen Nr. 16
Gemeindebackhaus in Naensen Nr. 16
Das Gemeindebackhaus in Naensen Nr. 16 wurde von Robert Meyer und Lina Bruns gekauft, heute abgerissen 
 
10
Landarbeiterhaus in Naensen Nr. 63
Landarbeiterhaus in Naensen Nr. 63
Das Landarbeiterhaus in Naensen Nr. 63, gebaut 1935 von August Ebrecht, Ackermann in Naensen Nr. 51. Diese Nummer hatte das im Jahre 1797 gebaute Feldhüterhaus; es wurde 1923 abgerissen. Der Hausplatz an der Ecke Dorfstraße – unterm Grasweg ist jetzt Garten von Nr. 75.
Das Landarbeiterhaus wurde am 4.4.1985 von Sohn August-Wilhelm Ebrecht abgerissen. Es stand im Garten von Nr. 51, Schulbrink Nr. 7, Ecke Schulbrink / Im Oberdorf neben Schulbrink Nr. 9
Dieses Tagelöhnerhaus wurde in Naensen auch Villa genannt.
Am 30.8.1935: Einzug von Karl Weiberg in die Villa.
Brandkataster 1812: Gemeinde Feldhüterhaus 
 
11
Landarbeiterhaus von Ackerhof Nr. 51
Landarbeiterhaus von Ackerhof Nr. 51
Das Landarbeiterhaus in Naensen Nr. 63, gebaut 1935 von August Ebrecht, Ackermann in Naensen Nr. 51. Diese Nummer hatte das im Jahre 1797 gebaute Feldhüterhaus; es wurde 1923 abgerissen. Der Hausplatz an der Ecke Dorfstraße – unterm Grasweg ist jetzt Garten von Nr. 75.
Das Landarbeiterhaus wurde am 4.4.1985 von Sohn August-Wilhelm Ebrecht abgerissen. Es stand im Garten von Nr. 51, Schulbrink Nr. 7, Ecke Schulbrink / Im Oberdorf neben Schulbrink Nr. 9
Dieses Tagelöhnerhaus wurde in Naensen auch Villa genannt.
Am 30.8.1935: Einzug von Karl Weiberg in die Villa.
Brandkataster 1812: Gemeinde Feldhüterhaus 
 
12
Luftbild der Gemeinde Eime von 1984
Luftbild der Gemeinde Eime von 1984
 
 
13
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 
14
Wohnhaus von Domäne Weddehagen, Naensen Nr.58
Wohnhaus von Domäne Weddehagen, Naensen Nr.58
Das Wohnhaus der Domäne Weddehagen. Weddehagen gehört zur Gemeinde Naensen, hat die Nr. 58